Albert Wunsch

Nur wer sich bewegt, kann Etwas bewegen.

  • Schrift vergrößern
  • Standard Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Vortrags-Themen

Vortrags-Themen


Auf dem Weg zur Erziehungspartnerschaft Eltern-Schule. Was brauchen Kinder wirklich, um starke Persönlichkeiten zu werden? (Pädagogischer Tag BvA-Gymnasium Dormagen)

Was Kinder zu starken Menschen macht!
Resilienz als Basis der Persönlichkeitsbildung
- damit Selbstwirksamkeit und Lebensmut wachsen kann!
Auftakt-Vortrag zum 6. Schulgesundheistsforum Sachsen in Leipzig

Was braucht ein Kind von Vater Staat?
Familienpolitik zwischen Mutter, Vater und Kinderkrippe

Veranstaltung der Politischen Akademie Österreichs im Parlamentsgebäude in Wien


Glück und Gesundheit - Anhaltspunkte für mehr Lebens-Qualität!
Einlassungen aus erziehungswissenschaftlicher und psychologischer Sicht

Zwischen Disziplin-Einforderung und Kinder-Tyrannei. - Was brauchen Kinder wirklich, um starke Persönlichkeiten zu werden?
Nicht nur politisch, sondern auch fachlich wird wieder intensiver über Erziehung diskutiert. Da gibt es lautstark eingebrachte Rufe nach mehr Disziplin, fundiert vorgetragene Hinweise, wie Kinder zu Tyrannen werden und manche nachdenkenswerte Relativíerung. Und die Medien stürzen sich auf dieses Thema mit recht eigenwilligen Nebeneffekten. Teilweise ist die Auseinandersetzung so heftig, dass nicht nur Anwälte bald Arbeit bekommen, sondern die inszenierten Angriffe auch dem Thema schaden. Denn nach den Wirren der 68ziger Pädagogik haben Eltern es eigentlich verdient, aus dem Gezerre von antiautoritärer und autoritärer Pädagogik herausgehalten zu werden. So dient manche aktuelle Polemik mit Positionen wie "Zur Hölle mit der Disziplin" in Interviews, welche zur "Abrechnung" mit anderen Autoren ausarten, weder einer sachlichen Klärung noch haben sie einen Nutzen für die alltäglich von Eltern zu erbringende Erziehungsleistung. Der Vortrag bietet die Chance, Eltern und Fachkräften zu verdeutlichen, was Kinder wirklich brauchen, um starke und eigenverantwortliche Persönlichkeiten zu werden.

weitere Themen:

Raus aus der Unterforderungsfalle - damit unsere Kinder im Leben Erfolg haben.
z.B. Auftaktreferat innerhalb eines Erziehungs-Forums in Grevenbroich


Abschied von der Spaßpädagogik - für einen Kurswechsel in der Erziehung

z.B. Sondersitzung des Landtags von NÖsterreich in St. Pölten

 

Achtsam sein, damit's kein Stress wird.
z.B. Auftaktreferat innerhalb einer Stress-Präventions-Aktion einer Krankenkasse mit einer Sparkasse


Die Verwöhnungsfalle - für eine Erziehung für mehr Eigenverantwortlichkeit
z.B. Landfrauen-Kongress in der Weser-Ems-Halle in Odenburg

Der Resilienzfaktor ICH. Wie Selbstwirksamkeit und Lebensmut entsteht und wachsen kann! z.B Treffen von Personalverantwortlichen im IHK-Weiterbildungszentrum in Düsseldorf

Grenzsetzungen in der Erziehung als Problem!? - Impulse für die Schule zwischen Laufenlassen und Disziplineinforderung.
z.B. Lehrkräfte-Fortbildung am Mädchen-Gymnasium-Jülich

Abbau des Agressionspotentials durch Bildung - weniger Anfälligkeit durch konsequente Erziehung.
z.B. Symposium "Bindung, Bildung, Gewaltprävention" im sächischen Landtag, unter Schirmherrschaft von Ministerpräsident Tillich und Landtagspräsident Dr. Rösler

Bildung heute: Fakten, Probleme, Forderungen! - erziehungswissenschaftliche Einlassungen aus der Praxis.
z-B:: erstes Akademiker Mariposa auf Teneriffa, eine durch die Robert-Bosch-Stiftung geförderte 'Denk-Werkstatt'

Stressfreier durch die Pubertät. - Wie durch die Früherkennung von Konfliktfeldern diese vermieden oder gemildert wrden können. 
z.B. Elternseminar in Weilerswist

Familienbildung zwischen Qalitäts-Ansprüchen und Instant-Konzepten, 
z.B. Auftaktreferat zur Thüringer Fachtagtagung zum Landesfamilientag 

Die Werteerziehung - Wert der Erziehung,  
z.B. Referat im Unternehmer-Treff Düsseldorf

Erziehung: Gleichermaßen Elternrecht und Elternpflicht (?!)
z.B. Stadtparteitag der CDU Neuss

Jugendgewalt und Prävention: - „Kinder stark machen, damit ihre Schwäche sich nicht als Gewalt äußerst!"
z.B. Projekttag KatHo Köln

Spaßgesellschaft und Leistungsanforderung, - wie passt das zusammen?
z.B. Referat zur Besten-Ehrung der IHK Düsseldorf 

Kinder, - ab in die Krippe?! - Was Kinder wirklich brauchen, um zu starken Persönlichkeiten zu werden.
z.B. Maxhaus Düsseldorf

Muster ohne Wert! Wenn Substanz und Position in der Erziehung zur Mangelware werden! 
z.B. Thomas-Morus-Akamie im Erzbistum Köln

Jugend und Gewalt: - Orientierungslos, Grenzenlos, Hemmungslos.
Von der Ursachenanalyse zur Handlungsstrategie, 
z.B. VPK-Bundeskongress Hamburg.

Erziehungsprinzip Verantwortung, 
z.B. Bundeskongress des VkdLin Paderborn

Die Verwöhnungsfalle in der Schule, 
z.B. Vortrag für Schulleitungen auf Einladung der Sparkasse Karlsruhe

"Der Jugendwahn - pubertäres Verhalten als Lebensprinzip?" 
z.B. Bad-Honnefer Disputatio (Katholisches Soziales Institut), ebenfallsin der Reihe: WIR (Wissenschaft im Rathaus) in Köln

Kinder brauchen Vorbilder, 
z.B. Auftakt-Referat zum Diözesankongress des KEG Augsburg

Volksdroge Verwöhnung in Erziehung und Politik, 
z.B. Konrad Adenauer Stiftung Mainz

Die traditionelle Familie - ein Zukunftsmodell ! 
z.B. Tempelherren Bundeskonvent in Edenkoben

"Verwöhnung in der Politik" - ein Angriff auf das christliche Menschenbild",
z.B. KKV-Diözesan-Versammlung

Die Unterforderungsfalle - wie aus Langeweile Gewalt werden kann, 
z.B. Auftaktreferat innerhalb des Rheinischen Forums für Gewaltprävention in Neuss

Arbeiten oder Abhängen? -  zum Übergang Schule und Beruf.
z.B. Koordinierungsstelle ‚Schule und Beruf' des Kreisjugendamtes in Borken